90. Geburtstag Fabing Frieda

Habischried. Frau Frieda Fabing, geborene Wagner, aus dem Hüttenweg konnte bei bester Gesundheit Ihren 90. Geburtstag feiern. Das Alter merkt man der Jubilarin nicht an. Sie interessiert sich auch im hohen Alter noch für viele Dinge des Lebens und ist sehr gerne in Gesellschaft. Bei vielen Veranstaltungen in der Gemeinde ist Frieda Fabing ein gern gesehener Gast, der es versteht mit den Menschen ins Gespräch zu kommen. Geboren wurde die Jubilarin in Habischried, wo Sie mit zehn Geschwistern aufwuchs und ihre Kinder und Jugendzeit verlebte. Nach dem Schulbesuch in Habischried war Frieda im Haushalt in verschiedenen Stellungen tätig. Nachdem die Jubilarin Anton Fabing kennen und lieben lernte, wurde 1947 geheiratet. Das junge Paar lebte einige Jahre auf einem Schlepperkahn auf der Donau und befuhr in dieser Zeit die ganze Donauregion. Sesshaft wurde das junge Paar dann 1949 in Fischerdorf bei Deggendorf. Die Sehnsucht nach der alten Heimat Habischried wurde aber immer größer und so baute sich das Ehepaar in Habischried ein schmuckes Haus. Während Ehemann Toni als hochgeschätzter Bauleiter auf vielen auswärtigen Baustellen unterwegs war, versorgte Frieda die drei Kinder Elfriede, Sylvia und Antonia sowie den Haushalt.  Ab 1969 eröffneten die Fabing’s das Gasthaus „Zum Toni“ das bald weit über die Grenzen bekannt war. Frieda Fabing war mit Leib und Seele Wirtin. Der Schlagersänger Toni Marschall verbrachte unzählige Urlaubstage im Gasthaus „Zum Toni“. Viel Freude bereiten Frieda Fabing die sechs Enkelkinder und ein Urenkel. Ein schwerer Verlust war der Tod von Ehemann Toni der bereits 2008 nach längerer Krankheit verstorben ist. Die anfallenden Arbeiten erledigt Sie noch selbst, wird aber liebevoll und bestens von den Töchtern unterstützt. Die Jubilarin ist als frühere Wirtin auch bei vielen Vereinen Mitglied, beim VdK, SV – Habischried, Schützen Habischried, Trachtenverein Hirmonstaler, Schnupfer Oberried, CSU – Ortsverein Bischofsmais und alle kamen mit einer Abordnung zum Gratulieren vorbei und feierten zusammen mit der Jubilarin den Ehrentag. Die besten Wünsche der Gemeinde und der Pfarrei überbrachten Bürgermeister Walter Nirschl und Gemeindereferentin a.D. Edith Jarosch. Die musikalische  Umrahmung übernahm Schwiegersohn Franz und seine Musikerfreunde. Gefeiert wurde der Jubeltag bei bester Bewirtung im ehemaligen Familiengasthaus.