Breitband Ausbaustufe 1

Schnelles Internet für Bischofsmais;
Telekom hat das Breitbandnetz mit bis zu 50 Mbit/s ausgebau

Bischofsmais. Die Telekom hat das Datennetz mit der neuesten Technik ausgestattet. Rund 820 Haushalte in der Gemeinde Bischofsmais und seinen Ortsteilen Habischried, Bischofsmais, Großbärnbach, Oberried, Hermannsried, Fahrnbach, Langbruck, Hochbruck, Ritzmais und Seiboldsried können jetzt ruck zuck ins Internet gehen, E-Mails verschicken oder  Musik herunterladen.

Je nachdem, wie weit die Bürger vom Schaltgehäuse entfernt wohnen, erreicht die Übertragungsgeschwindigkeit bis zu 50 Megabit pro Sekunde (Mbit/s). Damit können die Kunden nicht nur im Internet surfen, sondern auch Entertain, das TV-Produkt von Telekom, nutzen.

„Ein schneller Internetzugang ist heute für Privat- und Geschäftsleute unverzichtbar“, sagt 1. Bürgermeister Walter Nirschl. „Wir freuen uns, dass unsere Gemeinde jetzt von der Telekom ausgebaut wurde. Bischofsmais wird damit als Wohnort und Wirtschaftsstandort noch attraktiver“.

„Die Telekom treibt den VDSL-Ausbau seit Jahren voran, heute kommt mit der Gemeinde Bischofsmais und deren erschlossenen Ortsteile ein weiteres Stück dazu“, sagt Werner Ulrich, Ansprechpartner der Telekom Technik GmbH.

„Ab sofort können sich interessierte Bürger individuell beraten lassen und die neuen Produkte nutzen, dazu ist jedoch die Umstellung des Tarifs nötig“, sagt Markus Münch, Regio-Manager der Telekom Deutschland GmbH.

1. Bürgermeister Walter Nirschl freute sich bei der Umstellung und Inbetriebnahme auch Werner Konstandin als Breitbandbeauftragten der Gemeinde Bischofsmais begrüßen zu dürfen. Er begleitete die Maßnahmen dankenswerterweise als Berater und Mittler zwischen Gemeinde und Telekom.

In der kommenden Septembersitzung des Bischofsmaiser Gemeinderates wird über die Ausbaustufe 2 der Breit-bandversorgung entschieden. Damit sollen die restlichen Gemeindeteile auch mit schnellem Internet erreichbar sein und in der Gemeinde Bischofsmais ein Abschlussgrad von 99 % im Breitband bestehen.

Was für Kunden wichtig ist:

Die schnellen Internetanschlüsse kommen nicht von allein in die Haushalte. Die Kunden müssen aktiv werden. Interessanten für einen neuen Anschluss informieren sich unter www.telekom.de/breitbandausbau-deutschland, welche Produkte an ihrem Wohnort möglich sind. Auch wer bereits einen DSL-Anschluss von der Telekom hat, kann die höheren Internetgeschwindigkeiten nutzen. Ein Anruf bei der kostenfreien Hotline 0800 330 1000 genügt, wie auch die örtlichen Anbieter gerne Auskunft über die Internetversorgung in der Gemeinde Bischofsmais geben.