Breitenauer Riegel und die Hölzere Hand

Viele Wanderer ersteigen den Breitenauerriegel, von dessen Aussichtskamin der Blick über das Donautal und den fruchtbaren „Gäuboden“ reicht.

Über die „Hölzerne Hand“ kann man nun bis zur Rusel weitergehen, eine Passhöhe, die jeder Autofahrer von Deggendorf her überfährt. Im vorigen Jahrhundert stand hier ein weitum bekannter Gasthof, der u. a. König Max II. von Bayern, Prinz Ludwig von Bayern und auch dem Philosophen F. W. Nietzsche als Herberge diente.