Verleihung der Bürgermedaille an Hermann Heinen

Gau-Algesheim/Bischofsmais. Seit 40 Jahren besteht die Freundschaft zwischen der Feuerwehr Hochdorf und der Feuerwehr der Stadt Gau-Algesheim in Rheinland-Pfalz.

original

Der Gründervater dieser Partnerschaft war Hermann Heinen, der im Winter 1975 mit einigen Feuerwehrkameraden den Weihnachtsurlaub in Dösingerried verbrachte. Bei der Christbaumversteigerung der FFW – Hochdorf am Neujahrstag 1975 war diese Abordnung anwesend und hatte schnell Kontakt gefunden. Bereits am nächsten Tag war ein Treffen beim Hochdorfer Feuerwehrhaus und es entwickelte sich daraus eine tiefe Freundschaft. Mehrmals im Jahr gab es gegenseitige Besuche. Auch beim Schnupferclub Hochdorf wurden die Rheinländer bald gern gesehene Gäste und Freunde.

Hermann Heinen verstand es die Menschen seiner Heimat für den Bayerischen Wald zu begeistern und so konnten die freundschaftlichen Beziehungen stets ausgebaut werden. Hermann Heinen wurde Ehrenmitglied bei der FFW Hochdorf und auch bei den Schnupfern war er sehr engagiert. Eine besondere Freude war die Unterzeichnung der offiziellen Partnerschaftsurkunde zwischen der Gemeinde Bischofsmais und der Stadt Gau-Algesheim im April 2010. Für seine Nachfolge zur Pflege der Freundschaft hat Hermann Heinen mit Berti Hellmeister einen würdigen Nachfolger gefunden.  Auf Grund seiner großen Verdienste zur Verständigung und der Freundschaft zwischen Bischofsmais und Gau-Algesheim, hat der Gemeinderat Bischofsmais in seiner Sitzung am 18.Juni 2015 einstimmig beschlossen, Herrn Hermann Heinen die Bürgermedaille in Gold zu verleihen. Bei dem Festakt zum 40.jährigen Bestehen dieser Freundschaft am 17.Oktober in Gau-Algesheim wurde die Bürgermedaille von Bürgermeister Walter Nirschl verliehen. Hermann Heinen war sichtlich gerührt und fühlte sich besonders geehrt diese hohe Auszeichnung zu erhalten. Bei dem Festakt waren auch der Stadtbürgermeister Dieter Faust, der 1. Beigeordnete der Verbandsgemeinde Gau-Algesheim Clausfriedrich Hassemer, die Familie, viele Kameraden der Feuerwehren, Träger der Bürgermedaille und Gemeinderäte anwesend.