80. Geburtstag Adolf Plenk

Bischofsmais. Adolf Plenk, der Seniorchef vom Berghof Plenk in Bischofsmais, konnte bei guter Gesundheit seinen 80. Geburtstag feiern. Er wurde in Oberdorf geboren und wuchs zusammen mit acht Geschwistern auf. Nach dem Schulbesuch in Bischofsmais fand er Arbeit als Steinhauer im Steinbruch am Teufelstisch. Über dreißig Jahre hat er diesen harten und anstrengenden Beruf ausgeübt. Mit Annemarie Kollmer aus Seiboldsried fand er seine große Liebe und so wurde im März 1964 geheiratet. Aus der glücklichen und harmonischen Ehe gingen die Kinder Adolf, Anna und Franz hervor. Der große Stolz des Jubilars sind die sechs Enkel- und die zwei Urenkelkinder. Ein schwerer Schicksalsschlag war der frühe Tod von Sohn Adolf. Zusammen mit seiner Ehefrau Annemarie hat er bereits 1966 mit der Zimmervermietung an Urlaubsgäste begonnen. Mit viel Fleiß und Herzblut haben sich die beiden eine Fremdenpension mit mittlerweile 40 Betten, die einen hervorragenden Ruf bei den Gästen und auch in der Gemeinde Bischofsmais genießt, aufgebaut. Bereits 1983 gab Adolf seinen Beruf als Steinhauer auf und investierte in den Gästebetrieb. Jedes Jahr hat er seinen Betrieb auf den neuesten Stand gebracht und erweitert, damit sich seine Gäste wohlfühlen konnten. Die Pension Berghof Plenk hat sich dadurch einen hervorragenden Namen bei den Gästen gemacht. Er hat es stets verstanden zusammen mit seiner Familie für seine Gäste da zu sein und allen Wünschen nach zukommen. Durch diese Herzlichkeit gewinnt er stets neue Stammgäste. Die Pension Berghof ist ein reiner Familienbetrieb, und man spürt schon beim ersten Kontakt, dass man in der Familie Plenk herzlich willkommen ist. Der Zusammenhalt in der Familie ist sehr groß und herzlich. Der Betrieb ist bereits an Sohn Franz und Schwiegertochter Petra übergeben, aber trotzdem hilft der Jubilar auch heute noch tatkräftig im Betrieb mit. Seit vielen Jahren ist er auch ein geschätztes Mitglied bei der Feuerwehr Bischofsmais und dem Soldaten- und Kriegerverein Bischofsmais. Für Bürgermeister Walter Nirschl war es eine besondere Freude dem Jubilar zu gratulieren. Adolf Plenk ist mit seiner Schwester Annemarie verheiratet und somit konnte er nicht nur als Bürgermeister sondern auch als Schwager zusammen mit Diakon Albert Achatz zum Ehrentag gratulieren.