85. Geburtstag Zita Wenig

Zita Wenig, geborene Treml, konnte ihren 85. Geburtstag feiern. Geboren wurde die Jubilarin auf dem Treml-Hof in Fahrnbach, wo sie zusammen mit sechs Geschwistern aufgewachsen ist. Nach dem Schulbesuch in Bischofsmais wurde ihre Arbeitskraft auf dem elterlichen Hof gebraucht. Die Jubilarin lernte den Maurer Alois Wenig aus Oberried kennen und lieben. Das junge Paar heiratete 1955. Bereits 1956 erbaute sich das junge Paar in Fahrnbachmühle ein schmuckes Haus. Aus der harmonischen Ehe gingen 2 Töchter und 3 Söhne hervor, die mit ihren Familien in der nahen Umgebung leben. Bereits 1990 wurde das schmucke Anwesen an Sohn Alois und Schwiegertochter Ingrid übergeben, die ihre Mutter bestens unterstützen. Viel Freude hat die Jubilarin an den 13 Enkel- und 18 Urenkelkindern. Ein herber Schicksalsschlag war der Tod von Ehemann Alois der 2008 verstorben ist. Ehemann Alois war viele Jahre auf auswärtigen Baustellen im Einsatz und so versorgte Zita zu Hause die Familie und die Landwirtschaft, die dann aufgegeben wurde und das Anwesen zur Fremdenpension umgebaut. Mit ihrer Freundlichkeit und ihrer offenen Art hatte sie bald viele Stammgäste, wovon viele auch nach vielen Jahren ihrer Zita zum Ehrentag noch gratulierten. Trotz einer schweren Operation im Dezember ist Zita wieder wohlauf und wird von der Familie bestens unterstützt. Gerne ist sie in Gesellschaft und auch am Leben in der Gemeinde ist sie sehr interessiert. Zusammen mit der Familie, Freunden und Nachbarn wurde der Geburtstag gefeiert. Auch Pfarrer Paul Ostrowski und Bürgermeister Walter Nirschl kamen zum Gratulieren vorbei.