90. Geburtstag Richard Eder

Bischofsmais. Richard Eder vom St. Hermann Weg konnte seinen 90. Geburtstag begehen. Geboren wurde der Jubilar auf der Rusel, wo er zusammen mit vier Geschwistern aufgewachsen ist und eine schöne, wenn auch arbeitsreiche, Kinder- und Jugendzeit verlebte. Zu Fuß musste der lange Schulweg von der Rusel nach Hochbruck jeden Tag bewältigt werden. Nach der Schule arbeitete der Jubilar bei verschiedenen Firmen in München. Bei seinem Schwager Josef Ebner arbeitete er bis zum wohlverdienten Ruhestand als Elektriker. Wegen seines Fachwissens und seiner menschlichen Art war er hoch geschätzt. Zusammen mit Erna Ebner ging er 1949 die Ehe ein. Das junge Paar errichtete sich mit viel Fleiß im St. Hermann Weg ein schmuckes Haus. Aus der harmonischen Ehe gingen die Söhne Richard und Günther hervor. Die vier Enkel und die Urenkel bereiten ihm viel Freude. Ein schwerer Schicksalsschlag war der Unfalltod von Sohn Richard 1995 und der Tod von Ehefrau Erna 2014. Trotz dieser Schicksalsschläge hat er seine positive Lebenseinstellung nicht verloren und ist auch heute noch stark am öffentlichen Leben interessiert. Täglich hat er im Herbst die Bauarbeiten vor seinem Haus beobachtet. Stark verbunden ist Richard Eder dem SV Bischofsmais. Der Jubilar wird bestens von Sohn Günther und Schwiegertochter Eva unterstützt. Zusammen mit der Familie, Freunden und Nachbarn wurde der Ehrentag gefeiert, und der Jubilar erzählte einige Anekdoten seines langen Lebens. Die besten Wünsche der Gemeinde und der Pfarrei überbrachten Bürgermeister Walter Nirschl und Pfarrer Slawomir Olech.