Aufbau Nachbarschaftshilfe

Aufbau einer bürgerschaftlich organisierten Nachbarschaftshilfe in unserer Gemeinde Bischofsmais

Gemeinde verschickt Fragebögen an Senioren

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger in der Gemeinde Bischofsmais,

wir möchten uns mit der Bitte um Ihre Mithilfe an Sie wenden. Die Seniorenbeauftragte des Landkreises Regen Frau Christine Kreuzer hat landkreisweit eine Umfrage zum Thema „Aufbau einer bürgerschaftlich organisierten Nachbarschaftshilfe in den einzelnen Gemeinden“ in Absprache mit den Seniorenbeauftragten der Landkreis- Gemeinden auf den Weg gebracht.

Durch die Auswertung dieses Fragebogens soll der tatsächliche Bedarf dieser Maßnahme ermittelt werden.

Die Gemeinde Bischofsmais mit der Seniorenbeauftragten Frau Katharina Zellner und dem Seniorenbeirat unterstützt diese Befragung, um für die Seniorinnen und Senioren unserer Gemeinde die bestmöglichen Voraussetzungen für das Leben und Wohnen bei uns zu schaffen.

Wir möchten Sie deshalb bitten, an dieser Befragung teilzunehmen. Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit und füllen Sie diesen Fragebogen aus. Die ausgefüllten Fragebögen können Sie in der Gemeindeverwaltung abgeben, in unseren Briefkasten werfen oder per Post an die Gemeinde senden.

 

Die Befragung selbst ist anonym. Sie können aber auch Ihre Adresse daruntersetzen, damit wir vielleicht eher Hilfesuchende und Helfer erfassen können.

 

Für Ihre Unterstützung bedanken wir uns bereits im Voraus.

Abgabeschluß ist der 18.12.2020

Wichtig für uns wäre auch: Wer würde sich bereit erklären, als Helfer für eine Nachbarschaftshilfe zur Verfügung stehen? Bei Interesse melden Sie sich bitte entweder bei der Seniorenbeauftragten Frau Zellner 09920/8933 oder bei Bürgermeister Nirschl 09920/940413.

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund

Ihr                                                         Ihre
Walter Nirschl                                  Katharina Zellner
1. Bürgermeister                            Seniorenbeauftragte