Bekanntmachung Bauleitplanung

Gemeinde Bischofsmais
Aktenzeichen 610-9/34

B E K A N N T M A C H U N G

Bauleitplanung der Gemeinde Bischofsmais
Änderung des Bebauungsplan WA Kühbergfeld mittels Deckblatt Nr. 3
Beteiligung der Öffentlichkeit (§3 Abs. 2 BauGB)
  1. Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses

Der Gemeinderat der Gemeinde Bischofsmais hat in der Sitzung vom 30.06.2021 den Entwurf des Deckblatt Nr. 3 zum Bebauungsplan WA Kühbergfeld in der Fassung vom 25.06.2021 gebilligt, und die öffentliche Auslegung beschlossen.

Da durch die Änderung des Bebauungsplans die Grundzüge der Planung nicht berührt werden, erfolgt die Durchführung im vereinfachten Verfahren nach § 13 BauGB. Von einer Umweltprüfung und einem Umweltbericht wird abgesehen. Von einer frühzeitigen Unterrichtung und Erörterung nach §3 Abs. 1 und §4 Abs. 1 BauGB wird abgesehen.

 

  1. Darstellung des Planungsbereichs

Der Planungsbereich umfasst die Flurnr. 421/18 (Parzelle 2), Gemarkung Bischofsmais, und ergibt sich aus nachfolgendem Kartenausschnitt.

  1. Ziel und Zweck der Planung

Ziel und Zweck der Änderung ist die Anpassung der textlichen und planlichen Festsetzungen im nördlichen Teil des Geltungsbereichs.

Dieser sieht unterschiedliche Bauweisen entlang der Erschließungsstraße REG 5 vor.

Auf der Parzelle 2 ist ein Einzelhaus bzw. ein Doppelhaus mit der Gebietszuordnung „WA 1“ vorgesehen. Zukünftig sollen hier Anpassungen der Festsetzung zur

Errichtung eines Doppelhauses entstehen (WA 6).

Auf der Parzelle Nr. 2 ist gem. Planzeichen die Errichtung eines Doppelhauses möglich. Eine sinnvolle Grundstücksteilung ist nur in Nord-Südrichtung möglich. Auf Grundlage diese Teilung müssen die Grundstücke dann von Süden erschlossen werden. Somit ist auch die südliche Erschließungsstraße als die für die Wandhöhe relevante Wand ausschlaggebend. Zur Nutzung eines verschattungsfreien Gartens werden die Gebäude Richtung nördliche Grenze verschoben.

Das Gelände verfügt über ein Nord-Südgefälle von ca. 2,00 m. Lt. textlicher Festsetzung unter Punkt 1 – Wandhöhe WA 1 – wird eine max. zulässige Wandhöhe an der Traufe von 6,50 m festgesetzt. Als Wandhöhe gilt der Schnittpunkt der straßenseitigen Außenwand mit der Dachhaut der Traufe. Durch die Verlagerung des Gebäudes nach Norden liegt das Erdgeschossniveau bereits ca. 95 cm über

dem Straßenniveau.

Die GRZ wird gegenüber der rechtskräftigen Planung nicht erhöht. Die Größe des Baufensters bleibt gegenüber dem rechtskräftigen Bebauungsplan ebenfalls unverändert. Die geplante Firsthöhe bleibt unterhalb der max. möglichen Firsthöhe nach den Festsetzungen des rechtsgültigen Bebauungsplanes. D. h. es wird trotz der Änderung kein unverhältnismäßig hoher Baukörper ermöglicht.

Die Änderung baut im Wesentlichen auf die vorhandenen städtebaulichen Strukturen auf. Negative Auswirkungen aufgrund der Änderung sind damit nicht zu erwarten.

  1. Beteiligung der Öffentlichkeit – Öffentliche Auslegung (§ 13 Abs. 2 i. V. m. §3 Abs. 2 BauGB):

Der Gemeinderat der Gemeinde Bischofsmais hat in seiner Sitzung vom 25.02.21 in öffentlicher Sitzung beschlossen, das Deckblatt Nr. 2 zum Bebauungsplan WA Kühbergfeld öffentlich auszulegen und die Stellungnahmen der Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange, deren Aufgabenbereich von der Planung tangiert werden kann, zum Planentwurf einzuholen.

Der Deckblattentwurf mit Planteil, Textteil und Begründung liegt im Rahmen der Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß §3 Abs. 2 BauGB in der Zeit vom

09.07.2021 – 09.08.2021

im Rathaus, Hauptstr. 34, 94253 Bischofsmais, Zimmer 10, während der allgemeinen Öffnungszeiten zur Einsichtnahme aus. Hier kann sich die Öffentlichkeit über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung unterrichten (§13 Abs. 2 BauGB). Während der Auslegungsfrist kann sich die Öffentlichkeit zur Planung äußern und es können Anregungen und Bedenken vorgebracht werden. Um vorherige telefonische Terminvereinbarung unter 09920/9404-0 wird gebeten.

Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebenen Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan gem. §4a Abs. 6 BauGB unberücksichtigt bleiben können.

Der Inhalt dieser Bekanntmachung und der Entwurf des Bebauungsplandeckblatt sind gemäß §4a Abs. 4 BauGB im Internet unter www.bischofsmais.de/gemeindeverwaltung/bekanntmachungen/ veröffentlicht.

Bischofsmais, 02.07.2021

Walter Nirschl                                                                                                  Aushang: vom 02.07.2021
1. Bürgermeister                                                                                                                 bis 10.08.2021