Bekanntmachung Erweiterung und Optimierung Beschneiungsanlagen am Geißkopf

B E K A N N T M A C H U N G

 

Vollzug des Wasserhaushaltsgesetzes (WHG), des Bayerischen Wassergesetzes (BayWG) und des Bayer. Verwaltungsverfahrensgesetzes (BayVwVfG);

Antrag auf Erweiterung bzw. Optimierung der bestehenden Beschneiungsanlage am Geißkopf im Gebiet Unterbreitenau durch Franz Gabriel Freiherr von Poschinger-Bray, Graf-v.-Bray-Str. 14, 94342 Irlbach

 

Für die Beschneiungsanlage „Geißkopf“, in der Gemeinde Bischofsmais, Landkreis Regen, wurde mit Bescheid des Landratsamtes Regen vom 19.04.2006, Az.: 33-645 i.d.F. des Bescheides vom 18.05.2006 die wasserrechtliche Genehmigung erteilt.

Franz Gabriel Freiherr von Poschinger-Bray, Graf-v.-Bray-Str. 14, 94342 Irlbach, beantragt die Erweiterung bzw. Optimierung der bestehenden Beschneiungsanlage am Geißkopf (Nordhangabfahrt, Forsthausliftabfahrt, Herrenabfahrt).

Für folgende Maßnahmen wird eine wasserrechtliche Genehmigung nach Art. 35 Bayerisches Wassergesetz (BayWG) beantragt:

  1. a) Beschneiung:

Zusätzlich zu der bestehenden Beschneiungsanlage mit 16 Beschneiungsgeräten

sollen 4 Schneilanzen und eine Propellermaschine zur Erzeugung von technischem

Schnee verwendet werden.

  1. b) Beschneiungsentnahmestellen:

Bezüglich der Beschneiungsentnahmestellen sind geplant:

Herrenabfahrt (Unterer Bereich):

4 Unterflurhydranten ergänzend

3 Unterflurhydranten (Ersatz best. Oberflurhydranten)

1 Oberflurhydrantumbau (Propellermaschine auf Turmgestell)

Forsthausabfahrt:

5 Unterflurhydranten ergänzend

Nordhangabfahrt:

2 Unterflurhydranten auf neuer Leitung

1 Unterflurhydrant (Ersatz best. Oberflurhydrant)

Herrenabfahrt Riegelabfahrt

3 Unterflurhydranten auf ausstehender Leitung (Genehmigungsbescheid 2006)

  1. c) Feldleitungen:

Im Bereich der Nordhangabfahrt werden ergänzend 114 m Beschneiungsleitungen GGG

DN 80 (PN 63) verlegt.

Im Bereich Herrenabfahrt Riegel sind noch rd. 200 m Beschneiungsleitungen aus dem

Bescheid des Landratsamtes Regen vom 19.04.2006 i.d.F. vom 18.05.2006

(Gussdruckrohre DN 100 (PD 69)) ausstehend.

Zu den vorgenannten neuen 14 Entnahmestellen sind jeweils Stichleitungen mit in der

Regel ca. 5 m DN 50 (PD 69) notwendig.

  1. d) Feldverkabelung:

Als Feldverkabelung (Datenkabel, Rohr DA 50 mit Glasfaserkabel und Leerrohr DN 90)

sind geplant:

Herrenabfahrt (Unterer Bereich):

550 m im Bereich der 4 Unterflurhydranten ergänzend

Forsthausabfahrt:

470 m im Bereich der 5 Unterflurhydranten ergänzend

Nordhangabfahrt:

130 m im Bereich der neuen Leitung

 

Eine Änderung des Wasserbedarfs bzw. Änderung der Gewässerbenutzungen sowie der zu beschneienden Flächen sind nicht geplant. 

Dies wird bekannt gemacht mit dem Hinweis, dass

  1. der Plan des Vorhabens bei der Gemeindeverwaltung Bischofsmais in der Zeit vom

18.09.2019 bis einschließlich 17.10.2019 während der Dienststunden zur Einsicht

ausgelegt wird,

  1. etwaige Einwendungen oder Stellungnahmen von Vereinigungen nach Art. 73 Abs. 4

Satz 5 Bayerisches Verwaltungsverfahrensgesetz (BayVwVfG) gegen das Vorhaben bei

der unter Ziffer 1 genannten Stelle oder beim Landratsamt Regen, Poschetsrieder Str. 16,

Zimmer Nr. 214, bis 2 Wochen nach Ablauf der Auslegungsfrist, also bis einschließlich

 31.10.2019 während der Dienststunden schriftlich oder zur Niederschrift zu erheben sind,

  1. bei Ausbleiben eines Beteiligten in dem noch festzusetzenden Erörterungstermin auch

ohne ihn verhandelt werden kann,

  1. a) die Personen, die Einwendungen erhoben haben oder die Vereinigungen, die

Stellungnahmen abgegeben haben, von dem Erörterungstermin durch öffentliche

Bekanntmachung benachrichtigt werden können,

 

4. b) die Zustellung der Entscheidung über die Einwendungen durch öffentliche

Bekanntmachung ersetzt werden kann, wenn mehr als 50 Benachrichtigungen oder

Zustellungen vorzunehmen sind.

Gemeinde Bischofsmais

Bischofsmais, den 10.09.2019

gez.

Plenk, 2. Bürgermeister 

Aushang am 10.09.2019

abgenommen am 18.10.2019

Anlagen Inhaltsverzeichnis

A1 Erläuterungsbericht 05.2019

A2 Übersichtskarte

A3 Lageplan

A4 Bauzeichnungen der Anlage

A5 Grundstücksverzeichnis