Da Woid is schee – Das Jonas-Brinckmann-Quartett im Baderhaus

Jazz, der von Volksmusik inspiriert wird – am 14.03.2020 um 19:30 Uhr

Bischofsmais. Lange haben die Bischofsmaiser darauf gewartet, bis Jonas Brinckmann wieder in seiner Heimat ein Konzert gibt. Nun ist es am Samstag, 14. März soweit. Jonas Brinckmann spielt mit seinen drei Mitstreitern Sebastian Wolfgruber (Schlagzeug), Raphael Huber (Tenor- und Sopransaxophon) und Thomas Ganzenmüller (Bass) ab 19.30 Uhr im Baderhaus.

Der Titel seiner musikalischen Erzählung heißt „Da Woid is schee“, Brinckmann erzählt musikalisch wie der im Woid und eben auch in Bischofsmais aufgewachsen ist. Er setzt damit seiner Heimatgemeinde Bischofsmais ein klingendes Denkmal. Er erinnert musikalisch von Tönen beim Schwammerlsuchen oder von vielen weiteren Einflüssen aus seiner Jugend. Das junge Münchner Quartett wird such in Bischofsmais durch Spielfreude und Originalität überzeugen. Ein Bezug auch zur Volksmusik wird ebenso gegeben werden wie das Überwinden von musikalischen Grenzen.

Karten für den Abend gibt es in der T-Info in Bischofsmais, pro Person wird ein Eintritt in Höhe von € 10,– erhoben. Der Abend beginnt 19.30 Uhr. Einlaß ist ab 19.00 Uhr.

Nachfragen können unter Tel. 09920  940444 gestellt werden.