Gemeinde unterstützt Medizinstudenten beim Blockpraktikum

Bereits seit einigen Jahren unterstützt die Gemeinde Bischofsmais zusammen mit Dr. Hofmann das Blockpraktikum von Medizinstudenten, damit sich diese später entscheiden als Landarzt zu praktizieren. Die Studenten werden dabei kräftig unterstützt. Für die 14 Tage Praktikum erhalten sie 500,00 € von der Gemeinde und die Familie Weyermann stellt für die Praktikumszeit eine kostenlose Unterbringung im Waldferiendorf Dürrwies zur Verfügung. Die angehenden Ärzte/innen sollen dabei die Vorteile auf dem Land kennenlernen. Die Gemeinde Bischofsmais bietet hier sehr viel. Gerade die Menschen in Bischofsmais brauchen auch in Zukunft eine gute ärztliche Versorgung, in der man den Arzt kennt und man dadurch auch eine lange Fahrstrecke vermeiden kann. Bischofsmais kann sowohl kulturell, sportlich und in vielen anderen Bereichen sehr viel bieten. Bürgermeister Nirschl und der Gemeinderat versuchen mit diesen Aktionen das Interesse für den Beruf des Landarztes bei den Studenten zu wecken. Beim letzten Praktikum in diesem Jahr war Frau Elena Haag von der TU München in Bischofsmais und war begeistert von der guten Aufnahme, der Freundlichkeit der Menschen und den Möglichkeiten was in den Landgemeinden, fern des Großstadtrummels, alles geboten wird.