Seniorenbeauftragte Aloisia Pledl verabschiedet

Im Rahmen eines Seniorennachmittags im Gasthaus Alte Post in Bischofsmais wurde Aloisia Pledl als Seniorenbeauftragte der Gemeinde verschiedet. 1. Bürgermeister Walter Nirschl und die neue Seniorenbeauftragte Katharina Zellner gaben in einem umfassenden Rückblick das 12jährige Wirken von Aloisia Pledl wieder. Ihr Engagement in Sachen Senioren ist einzigartig und sie schaffte es mit ihrem Seniorenbeirat stets interessante Termine und Ausflüge zu gestalten. Die Senioren quittierten die Termine mit zahlreichem Besuch der Nachmittage und einer starken Teilnahme an den Ausflügen.

Bürgermeister Walter Nirschl bedankte sich mit einem Strauß Blumen und weiteren Geschenken für die Übernahme des Ehrenamtes bei Aloisia Pledl. Gleichzeitig sicherte er auch der neuen Seniorenbeauftragten, Katharina Zellner, die bisherige Unterstützung der Gemeinde zu. Aloisia Pledl wiederum bedankte sich bei 1. Bürgermeister Walter Nirschl, der Gemeindeverwaltung und der T-Info für die Unterstützung, vor allem aber bei ihrem Seniorenbeirat für die tatkräftige Mithilfe und den vielen Anregungen. Die neue Seniorenbeauftragte, Katharina Zellner, stellte sich vor und würde sich über die weitere zukünftige Mitarbeit des Seniorenbeirates freuen und sagte bei den Wirtsleuten Pledl Dank und wünschte sich, dass in Zukunft die Treffen wieder regelmäßig stattfinden können. Bei Kaffee und Kuchen wurde dann, ganz ohne feste Tagesordnung, ein gemütlicher Ratsch im Gasthaus Alte Post gehalten und man freute sich, dass nach einer langen Zeit wieder mal ein Seniorennachmittag stattgefunden hat.

Gleichzeitig wurde Christl Riedl aus dem Seniorenausschuss verabschiedet. Sie war von Anfang an bei der Gründung des Seniorenausschusses mit dabei und hat so manche Anregung in die Runde miteingebracht. Auch ihr galt der Dank des Bürgermeisters und der Seniorenbeauftragten.

Vorne links die neue Seniorenbeauftragte Katharina Zellner, dann Christl Riedl, die ehemalige Seniorenbeauftragte Aloisia Pledl, 1. Bürgermeister Walter Nirschl

Bild: Englram