Soldaten- und Kriegerverein beging feierlich seinen Jahrtag

 

Ehrungen durch stellvertretenden Landrat Helmut Plenk

Bischofsmais: 

Der Soldaten- und Kriegerverein Bischofsmais feierte am Sonntag bei bestem Wetter seinen Jahrtag. Bürgermeister, Gemeinderäte, der Bruderverein Hochbruck sowie eine Abordnung des Patenvereins Greising sammelten sich ab 9 Uhr beim Gasthaus „Zur Alten Post“.

Von dort zog man unter den Klängen der Kirchberger Blasmusik weiter zur Pfarrkirche St. Jacobus. Pater Paul hielt den Gottesdienst. Der Jahrtag des Vereins ist Hinweis auf die Gemeinschaft und Erinnerung an die gefallenen und verstorbenen Kameraden. Nach dem Gottesdienst erfolgte eine kurze Gedenkfeier am Kriegerdenkmal.

Vorsitzender Michael Lallinger betonte in seiner Ansprache das Privileg unserer Generation bereits seit über 70 Jahre in Frieden in Europa zu leben. Nach den Klängen des „guten Kameraden“ erfolgte die Aufstellung zum Rückmarsch. Anschließend fand im Vereinslokal ein gemütliches Beisammensein statt, wobei die Ehrungen durch den stellvertretenden Landrat Helmut Plenk und den Vorstand Michael Lallinger vorgenommen wurden.

Geehrt wurde für 10 Jahre Mitgliedschaft Bürgermeister Walter Nirschl, für 50 Jahre Mitgliedschaft Max Wartner, Karl Wichmann sowie Ehrenvorstand Max Niedermeier. Eine besondere Anerkennung erhielten Metta Pledl und Maria Pledl für Ihre langjährige Pflege des Kriegerdenkmals.